Ostsee Inseln

Ferienhaus/ Ferienwohnungs-Urlaub auf den Ostsee Inseln

Eine Unterkunft auf den Ostseeinseln ist schnell gefunden. Viele Urlauber entscheiden sich für eines der exklusiven Hotels – wer jedoch flexibel sein möchte, entscheidet sich für eine Unterkunft in einer Ferienwohnung oder einem Ferienhaus. Besonders Familien mit Kindern entscheiden sich gerne für solch eine Ferienwohnung und verpflegen sich lieber selber.

Allgemeine Informationen/ Land & Leute/ Geografie

Die Ostsee zählt zu einem der beliebtesten Reiseziele in Deutschland, denn hier kann man einen wunderbaren Bade- und Strandurlaub verbringen. Vor allem die deutschen Ostseeinseln erfreuen sich dabei bei den meisten Urlaubern einer besonderen Beliebtheit. Sowohl die größte deutsche Ostseeinsel Rügen als auch deren „kleine Schwester“ Hiddensee, Usedom, Fehmarn oder Poel – jedes dieser Eilande hat seinen ganz eigenen Charme und ist für einen Urlaub in einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung wie geschaffen. Natürlich gibt es nicht nur deutsche Ostseeinseln, sondern auch lettische, schwedische und dänische – wie Perlen reihen sich diese an einer Kette. Allesamt befinden sich diese in der Ostsee, die auch gerne als „Baltische See“ bezeichnet wird.

Sehenswürdigkeiten/ Ausflugsziele

Jede der Ostseeinseln beeindruckt nicht nur mit traumhaften Sandstränden, sondern auch mit etlichen Sehenswürdigkeiten und Attraktionen. Auf der Insel Rügen beispielsweise ist das beliebteste Ausflugsziel das Kap Arkona. Dieses Fleckchen mit seinen zwei markanten Leuchttürmen gilt als eines der Highlights während eines Aufenthaltes auf Deutschlands größter Ostseeinsel. Nicht versäumen sollte man hier zudem einen Besuch des kleinen Fischerdorfes Vitt, in welchem man sich wahrlich in eine andere Zeit versetzt fühlt. Weitere lohnenswerte Sehenswürdigkeiten auf der Insel Rügen sind das Jagdschloss Granitz und natürlich die beeindruckenden Kreidefelsen. Vor allem im Licht der Abenddämmerung sind diese ein traumhaftes Fotomotiv. Binz und Sellin sind die beiden bekanntesten Seebäder auf Rügen, welche beide mit einer traumhaften Seebrücke beeindrucken.
Doch auch die Ostseeinsel Usedom hat durchaus ihren Reiz. Hier werden besonders die drei Kaiserbäder Ahlbeck, Bansin und Heringsdorf gerne besucht. Von diesen aus ist es nicht weit auf die polnische Seite Usedoms, wo man recht günstig einkaufen kann.
Bekannteste Sehenswürdigkeiten auf der Sonneninsel Usedom sind die Schmetterlingsfarm in Trassenheide – größte ihrer Art in Europa – sowie die Salzhütten in Koserow oder das Wasserschloss Mellenthin.
Etwas ruhiger und gemächlicher geht es auf den anderen deutschen Ostseeinseln zu. Vor allem auf Hiddensee ist für Ruhe und Entspannung gesucht, denn diese Insel ist komplett autofrei. Ausgedehnte Wanderungen oder Kutschfahrten zum Leuchtturm Dornbusch sind auf Hiddensee eines der Highlights.

Reiseklima/ Reisezeiten

Die deutschen Ostseeinseln sollte man bestenfalls in den Sommermonaten bereisen – dies gilt zumindest dann, wenn man einen Badeurlaub plant und in der Ostsee auch schwimmen möchte. Doch auch in den rauen Herbst- oder Wintermonaten hat die stürmische Ostsee durchaus ihren Reiz. Das gesunde Reizklima ist besonders für Allergiker und Menschen mit Atemproblemen geeignet.